Tennisarm und Golferellbogen

Teile den beitrag:

Was ist der Unterschied von einem Tennisarm & Golferellbogen?

Bei einem Tennisarm (Tennisellbogen) und beim Golferellbogen sind die Sehnenansätze des Ellbogens entzündet und führen dort zu Schmerzen. Beide Beschwerden entstehen durch starke Überbeanspruchung der Unterarmmuskulatur aufgrund von einseitiger und repetitiver Belastung, wie zum Beispiel beim Tennisspielen oder Golfen.

Beim Tennisarm (Epicondylitis radialis humeri) betrifft die Reizung die Strecksehne auf der äusseren Seite des Ellbogens. Diese ist verantwortlich für das Heben des Handgelenks und das Strecken der Finger.Im Gegensatz dazu betrifft es beim Golferarm (Epicondylitis ulnaris humeri) die Beugesehne auf der Innenseite des Ellbogens. Diese brauchst du, wenn du dein Handgelenk beugst oder den kleinen Finger nach unten abspreizt.

Symptome beim Tennisarm oder Golferellbogen

Die Symptome vom Tennisarm oder Golferellbogen unterscheiden sich lediglich in der Lokalisation der Schmerzen und entzündeten Strukturen (siehe oben).

Repetitive und monotone Belastungen, nicht nur beim Tennisspielen oder Golfen, können im Muskel- und anliegenden Bindegewebe kleine Verletzungen (sogenannte Mikrotraumata) herbeiführen.  Diese können zu Entzündungsreaktionen führen, die dann die Schmerzen beim Beugen/Strecken und Drehen des Ellbogens auslösen.

Die Schmerzen werden meistens bei bestimmten Alltagstätigkeiten oder Bewegungen im Sport bemerkbar. Meistens lassen die Beschwerden nach, wenn die Tätigkeit gestoppt wird und treten wieder auf, sobald man die Bewegungen wieder aufnimmt. Wenn du deine Muskeln und Sehnen in diesem Fall nicht genug schonst, kann die Entzündung fortschreiten. Die betroffene Stelle kann anschwellen und ist druckempfindlich.

Was kann ich bei einem Tennisarm oder Golferellbogen selbst tun?

Monotone und repetitive Bewegungen sowie häufige Fehlbelastungen können schnell zu einem Tennisarm oder Golferellbogen führen. Die Beschwerden sind meist unangenehm und können dich in deinem Alltag einschränken.

Du kannst allerdings ein paar Dinge beachten, damit die Entzündung am Ellbogen abklingt und du wieder den vollen Bewegungsumfang hast.

Entzündung am Ellbogen lindern

Ist dein Ellbogen stark geschwollen und entzündet, so gilt es in erster Linie, die Entzündungsreaktion zu mindern.

Ruhigstellung des Armes/Ellbogens

Damit sich deine Muskeln und Sehnen im Unterarm nicht weiter entzünden und gereizt werden, solltest du deinen Ellbogen schonen. Das heisst, du solltest erst mal für ein paar Tage die Aktivitäten, bei denen die Beschwerden auftreten, sein lassen. Zur Unterstützung kannst du am Ellbogen eine Bandage tragen. Diese mindert den Bewegungsumfang des Gelenks und gibt dir zusätzliche Stabilität. 

Die Bandage sollte allerdings nicht dein ständiger Begleiter werden. Wenn deine Sehnen ausgeheilt sind, kann mit gezielten Kraftübungen genügend Stabilität für dein Ellbogengelenk gewährleistet werden.

Kältetherapie gegen die Entzündungsreaktion am Ellbogen

Schnelle Linderung für einen geschwollenen und entzündeten Ellbogen bringt Kälte. Mit einem Cool-Pad oder einem kalten Tuch kannst du die betroffene Stelle kühlen. So verminderst du die Entzündungsreaktion und das Gewebe kann besser abschwellen.

Achte darauf, dass du die Kältepackung nicht zu lange auf der Haut anwendest, denn es könnten “Vereisungen” und minimale Verletzung der Hautschicht auftreten. Daher raten wir dir, dass du das Cool-Pad oder Eiswürfel in ein Tuch einwickelst und dieses dann für ca. 5-10 Min. auf die betroffene Stelle auflegst. Du kannst nach einer gewissen Pause den Vorgang wiederholen.

Die Faustregel besagt: Bei akuten Schmerzen – also bei einer frischen Verletzung oder Entzündung – wirkt Kälte schmerzlindernd und abschwellend. Bei chronischen und nicht-entzündlichen Gelenkbeschwerden tut Wärme gut.

Gelenkschonende Bewegung

Eine vollständige Ruhigstellung deines Ellbogens oder deines Handgelenks ist nicht nötig, damit die Entzündung abklingen kann. Aktive und schonende Bewegung ist sogar für die Heilung förderlich. Durch die Bewegung hältst du deine Sehnen und Muskeln elastisch, die Durchblutung ist gesteigert und der Lymphabfluss wird gefördert. Wirst du inaktiv kann es zu Vernarbungen des entzündeten Gewebes und zu einer Verkalkung des Gelenks kommen.

Mit unserem zusammengestellten Trainingsprogramm kannst du gelenkschonend deine Armmuskulatur trainieren. Hier als PDF zum Download.

Natürlich gibt es neben Tennis und Golf noch andere Sportarten, die den Ellbogen stärker beanspruchen. Das sind vor allem Sportarten, bei denen vermehrt Überkopfbewegungen ausgeführt werden müssen. Dazu zählen z.B. Badminton, Volleyball oder Baseball.

Wie weiter oben schon beschrieben, gilt es nicht nur beim Sport auf die Bewegungen zu achten. Auch im Alltag können repetitive Fehlbelastungen zu einer Entzündung des Ellbogengelenks führen.

Fehlspannung des Tennis- und Golferellbogen durch Dehnen verhindern

Damit die Sehnen der betroffenen Strukturen beim Tennis- und Golferellbogen heilen können, muss einerseits der Grund für die Reizung beseitigt werden und andererseits die Zugkraft auf den Sehnen reduziert werden.

Wenn du gerade unter sehr starken Schmerzen leidest, dann solltest du deinem Arm etwas Ruhe gönnen (siehe oben). Wenn die Entzündung allerdings schon etwas abklingt, dann kannst du ein leichtes Dehnprogramm anwenden, damit dein Gelenk mobilisiert wird und die Spannung auf den Sehnen minimiert werden kann.

Dehnungsübung beim Tennisarm

Die Übung ist effektiv in der Behandlung des Tennisarms und gleichzeitig kannst du diese Übung regelmässig zur Vorbeugung machen.

  1. Stelle dich vor einen Tisch und lege deine linke Hand so darauf ab, dass deine Finger richtung Oberschenkel zeigen.
  2. Greife mit der rechten Hand deine linke Hand und beuge deinen Oberkörper langsam zur Tischplatte hinab.
  3. Halte diese Dehnung für einige Sekunden

Du kannst die Dehnung intensivieren, wenn du bei Schritt 3 mit einer Mini-Faszienrolle deinen Unterarm bis zum inneren Knochenvorspruch des Ellbogens abrollst.

Dehnübung beim Golferellbogen

Beim Golferellbogen kannst du deinen Unterarm, sowie deinen Oberarm dehnen, damit die Beschwerden schneller abklingen.

Dehnung des Oberarms

  1. Lege dich mit dem Bauch auf eine Matte. Lege den linken Arm gestreckt zur Seite.
  2. Drehe dich leicht zur rechten Seite, indem du den rechten Arm vor deinem Kopf abstützt und das rechte Bein angewinkelt vor deinem Rumpf ablegst.
  3. Drehe langsam deinen Rumpf immer mehr nach rechts bis du die Dehnung in der linken Schulter gut spürst.

Dehnung des Unterarms

  1. Knie dich im Vierfüsserstand auf eine Matte. Drehe nun deine linke Hand so, dass deine Finger flach Richtung Knie zeigen. Drehe die Hand nur so weit, wie die Dehnung für dich angenehm ist.
  2. Lass deinen Ellbogen gestreckt, während du mit deinen Beinen immer weiter nach hinten rutschst. So steigerst du die Dehnung in deinem Unterarm.

Bandagen, Manschetten und Tapen

Wie du oben schon gelesen hast, kannst du zur Ruhigstellung deines Ellbogens eine Bandage oder eine Manschette tragen. Diese Hilfsmittel können dir kurzzeitig Linderung der Schmerzen schaffen und sie helfen somit dabei, die Entzündung der Sehnen besser abklingen zu lassen. Allerdings solltest du solche Hilfsmittel nicht über längere Zeit tragen, da dadurch deine Muskeln an Kraft verlieren und sich allmählich abbauen. Mit gezielten Übungen helfen wir dir schonend, die Muskelkraft deiner Unterarmmuskeln aufrechtzuerhalten, damit genügend Stabilität vorhanden ist.

Mit einem Tape kann man Verspannungen der Muskulatur und Sehnen behandeln. Beim Tennis- oder Golferellbogen empfiehlt es sich, das Tape über dem Muskelansatz am Knochen zu platzieren. Für Taping solltest du allerdings auf professionelle Hilfe zählen.

KINEO Physiotherapie ist dafür genau die richtige Anlaufstelle. Unsere Physiotherapeuten sind bestens geschult und wissen genau, welches Tape wo anbringen.

Buche hier direkt online einen Termin oder erfahre mehr über die Therapieansätze von KINEO  beim Tennis-/Golferellbogen.

Was tut KINEO bei einem Tennisarm oder einem Golferellenbogen?

Schmerzen am Ellbogen schränken dich bei alltäglichen Bewegungen oder beim Sport ein? KINEO Physiotherapie kann dir bei der Behandlung von Tennisarm oder Golferellenbogen helfen.

Professionelle Physiotherapie beim Tennisarm oder Golferellenbogen

Eine Epicondylitis radialis humeri (also ein Tennisellbogen oder -arm) oder eine Epicondylitis ulnaris humeri (Golferellbogen) lassen sich in der Regel gut mit physiotherapeutischer Hilfe behandeln. Grundsätzlich unterscheiden sich die beiden Schmerzbilder von den betroffenen Strukturen, nicht aber von der Behandlungsweise.

Und auch wenn die Schmerzen bei dir gerade noch auszuhalten sind, empfehlen wir dir trotzdem bei uns die Symptome behandeln zu lassen.

Akute Schmerzen können am besten persönlich in einem unserer Standorte behandelt werden. Die Schmerzen werden oft durch eine Reizung des Sehnenansatzes am Ellbogen und der dadurch verkrampften Muskulatur ausgelöst.

Aktive oder passive Dehnungsübungen wirken der Verkrampfung und der Sehnenverkürzung entgegen. Dafür wenden wir manuelle Techniken an. Mittels Stosswellen-Therapie wird das Gewebe erwärmt, besser durchblutet und wirkt als eine Art Mikromassage für die verkrampften Muskeln. Bei starken punktuellen Verspannungen wenden unsere speziell geschulten Physiotherapeuten Triggerpunkt oder Dry Needling an.

Unsere Physiotherapeuten unterstützen dich auch jederzeit bei einem spezifischen Training für die betroffenen Strukturen. Dabei gilt es, die Übungen individuell auszuarbeiten und dich in der korrekten Ausführung zu schulen. Danach kannst du die Übungen alleine zu Hause weiter trainieren oder du kannst in Form von MTT (medizinische Trainingstherapie) von unseren Trainingsräumen und -geräten profitieren.

Kraftübungen beim Tennisarm oder Golferellbogen

Beim Tennis- oder beim Golferellbogen kommt es neben den Schmerzen auch häufig zu einem Gefühl des Kraftverlustes.

Hier erklären wir dir eine spezifische Dehnübung für den Tennisarm und eine Kraftübung beim Golferellbogen, die du selbstständig zu Hause durchführen kannst.

Dehnübung Tennisarm

  1. Strecke den deinen betroffenen Arm nach vorne aus während die Handfläche nach oben zeigt
  2. Lege deine andere Hand auf die Finger des betroffenen Armes
  3. Ziehe nun die Finger des betroffenen Arm nach unten und in Richtung Bauch. Lass dabei den Ellbogen gestreckt. Halte die Dehnung für ca. 30 Sek.
  4. Du solltest nun eine Dehnung auf der Innenseite des Armes spüren.
  5. Wiederhole die Übung 4-5 mal

Kraftübung Golferellbogen

  1. Nimm in jede Hand ein leichtes Gewicht (z.B. eine Hantel oder eine kleine, gefüllte Wasserflasche).
  2. Bewege nun die Gewichte aus dem Ellenbogengelenk heraus Richtung Schulter und wieder zurück
  3.  Wiederhole die Übung 3-4 mal

Falls du daran interessiert bist, ein geführtes Krafttraining zu absolvieren, kannst du das bei uns einzeln in der Physiotherapie und in unserem MTT tun oder du buchst ein Fitness-Abo für unsere Standorte ZH City und Thalwil.

Unsere passenden Behandlungsmethoden


Weitere Artikel

Aktuellste Artikel

Zollikon →

THALWIL →

seefeld →

CITY →

Vereinbare direkt einen termin an einem unserer Standorte

Genug gelesen?